Der Ring...

...entspricht einem offiziellen Turnier-Ring. Zuschauer sind die angemeldeten Dogdancer. Der Dogdancer wird gebeten, sich, zusammen mit seinem Hund, den ganzen Tag vor Ort aufzuhalten, tatkräftig mit zu fiebern und am Ende einer jeden Trainingseinheit zu klatschen. Arbeitet ein Team an der Ablenkung, so wird gewünscht, dass alle mitmachen.

 

Aus den Dogdancern werden die Ringhelfer organisiert. Deren Einsatzzeiten können der Infotafel entnommen werden und sind zwingend. Ist es jemandem trotzdem nicht möglich seinen Einsatz einzuhalten, ist er für einen Ersatz verantwortlich und meldet diesen umgehend. Die Startzeiten sind auf der Infotafel im Eingangsbereich ersichtlich. Der Dogdancer ist dafür zuständig, dass er mit seinem Hund zu den angegebenen Zeiten einsatzbereit ist.